,
Leckeres zum Nachbacken
Print Friendly, PDF & Email

 

 

Text von Irmhild Flormann

Schmandtorte!

 

Für den Teig des Bodens benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 3 Eier,
  • 2 Esslöffel Öl,
  • 1 Esslöffel  Essig,
  • 4 Esslöffel  Zucker,
  • 1 Päckchen Vanillezucker,
  • 5 Esslöffel  Mehl,
  • und ein halbes Päckchen Backpulver.

Eier, Öl und Essig schaumig schlagen, nach und nach Zucker und Vanillezucker unterrühren. Das Mehl mit den Backpulver mischen und einrühren. Den Teig in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform mit ca. 26 cm Durchmesser geben und abbacken.

Backtemperatur 200 Grad,
Beim Umluftherd 180 Grad.
Die Backzeit für den Boden beträgt ca. 15 Minuten.

Nach dem Backen den Boden aus der Form nehmen und erkalten lassen.

Für die Creme benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 3 Becher Schmand,
  • 7 Esslöffel  Gelierzucker im Verhältnis 2:1,
  • den Saft einer Zitrone,
  • und 2 Becher Schlagsahne (ca. 400 g).

Für den Belag benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 1 Glas Rote Grütze (500 g),
  • und 6 Blatt Gelatine.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und einen Esslöffel Wasser in einem Topf erhitzen. Die ausgedrückte Gelatine darin auflösen und abkühlen lassen.

Für die Creme die Sahne steif schlagen.

Den Schmand, den Gelierzucker und den Zitronensaft verrühren und anschließend die Sahne unterheben.

Den ausgekühlten Boden auf eine Tortenplatte legen und anschließend mit dem Ring der Springform umgeben. Dann die Creme auf den Boden geben und glatt streichen.

Im Anschluss daran wird die ausgekühlte Gelatine mit der roten Grütze vermengt und auf die Crememasse gegeben sowie im Anschluss daran glattgestrichen. Dann die fertige Torte in den Kühlschrank stellen und gut durchkühlen lassen.

Wir empfehlen Ihnen die Schmandtorte einen Tag vor dem Servieren zuzubereiten.

Guten Appetit!